Jahreshauptversammlung SPD Sonnefeld

Ortsverein

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Themen waren auch die Gemeinderatsliste und ein Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahlen 2014 wichtige Themen bei den Vorstandssitzungen des SPD-Ortsvereins. Bei der Hauptversammlung wurde dies deutlich.

Vorsitzender Sebastian Geiger wies darauf hin, dass damit begonnen wurde, die Gemeinderatsliste zusammenzustellen. Weiter meinte er: „Für die Kommunalwahlen 2014 ist eine solide Finanzbasis wichtig, die wir glücklicherweise haben. Die SPD ist vor Ort aktiv, konnte ihre Öffentlichkeitsarbeit verstärken und hat eine gute Außenwirkung.“ Trotzdem dürfe sich im Hinblick auf 2014 nicht ausgeruht werden. Er rief alle Mitglieder dazu auf, hier unterstützend tätig zu werden, indem geeignete Personen angesprochen und Ideen eingebracht werden sollen. „Wir haben einiges vor und wollen Kandidatinnen und Kandidaten sowohl aus der Stammgemeinde, als auch aus den Ortsteilen auf unserer Liste haben“, ergänzte stellvertretender Vorsitzender Helmut Wunder. Nach der Winterwanderung ist heuer im Sommer ein Teichfest geplant. Über die Schwerpunkte aus dem Gemeinderatsgeschehen informierte Fraktionsvorsitzender Michael Fischer. Unter anderem ging er auf den Umbau des Westflügels der Domäne näher ein und meinte: „Die Diskussion zwischen Bürgermeister und SPD-Fraktion wurde zwar sehr sachlich geführt, die unterschiedlichen Meinungen konnten aber keine Annäherung finden.“

Auf die Gegenargumente seiner Fraktion wie Kosten, Folgekosten, Auslastung und Akzeptanz ging er näher ein und meinte: „Wir hätten es gerne gesehen, die Bürger bei einem solchen Bauvorhaben mit ins Boot zu nehmen, doch die Mehrheit wollte es anders.“ Michael Fischer hofft, dass die Einwohner dies genauso sehen. „Hätten wir nicht seit Beginn des Vorhabens immer wieder kritisch hinterfragt, wäre die Abstimmung längst erfolgt und wir müssten dieses Projekt noch teurer bezahlen“, so der Fraktionsvorsitzende. Er hofft, dass die Schere zwischen Kosten- und Mittelverhältnis nicht weiter auseinandergehen wird. Er gab Aufschluss zu Zahlen aus dem Haushaltsjahr 2011 und machte er deutlich, dass auch der Straßenbau nicht außer Acht gelassen werden darf. Mit der Fraktionsarbeit im Gemeinderat zeigte sich Michael Fischer zufrieden. Rege diskutierten auch die Anwesenden über die Notwendigkeit der Veranstaltungshalle. Kreisrätin Alexandra Kemnitzer ging auf anstehende Baumaßnahmen und aktuelle Themen näher ein und zeigte auf, dass der Landkreis einiges in Sachen Familienfreundlichkeit getan hat und sich auch intensiv mit dem Thema demografischer Wandel beschäftigt. Als Vorstandsmitglied der Franken-Akademie lud sie den Ortsverein ein, die dort zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten zu nutzen. Abschließend regte sie an, eine gesellige Veranstaltung zur Bereicherung des Gemeindelebens durchzuführen.

Als Delegierte für die Nominierungskonferenzen wurden Michael Fischer und Helmut Wunder sowie als Ersatzdelegierte Lutz Jakob und Stefan Kemnitzer gewählt. Ehrungen: Mariola Kemnitzer (5 Jahre), Michael Fischer, Michael Hannweber, Alexandra und Stefan Kemnitzer (10 J), Kirsten Nicolaus, Tino Raschke (20 J), Harry Frankenberger und Norbert Neumann (45 Jahre). Für seine Frau Adelheid, die vor 40 Jahren eintrat und nicht anwesend sein konnte, nahm Adam Mayer die Ehrung in Empfang.

Bild v.l.: Harry Frankenberger, Stefan Kemnitzer, Norbert Neumann, Michael Fischer, Kirsten Nikolaus, Tino Raschke, Vorsitzender Sebastian Geiger


Text/Bild: Alexandra Kemnitzer

 
 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

jIbxlrBkWimGClJZG

Hallo Ihr Lieben,es ist schf6n auf diesem Wege ein klein wenig mit Euch im Libanon zu sein. Die mtieesn Orte, von denen Ihr berichtet, habe ich ja 2004 und 2009 schon kennen gelernt und so werden mir mit Eurem Reisebericht meine Bilder und Erlebnisse wieder pre4sent. Ich wfcnsche Euch noch viele schf6ne Begegnungen und Erfahrungen und grfcdfe die ganze Gruppe sowie die MitarbeiterInnen von Dar Salam.Ich bin gespannt wie es bei Euch weitergeht. Monika Diel

Autor: Atif, Datum: 14.07.2012, 11:07 Uhr


eEuqpOzNlNvvazH

I certainly say that very soon the ROLAND CORPORATION, JAPAN will relucnah Modified NEW ROLAND SPD-20 including USB Port availability with Display Screen & more PATCH BANKS etc. The New 20 may come before Dusshera in INDIA.Thanks.

Autor: Fran, Datum: 12.07.2012, 03:49 Uhr


MAHkgwWudxuvgMB

Liebe Libanonreisende,es hat mich berfchrt und sehr gefreut, dass ihr es gechfasft habt Bissarie, mein Geburtsort, zu besuchen. Auf eure Brichte, Eindrfccke und Fotos fcber die Reise sind wir alle gespannt. Weiterhin viel Spadf und tolle Begegnugen wfcnschen wir euch alle.Herzliche GrfcdfeMohamed und Ibtessam

Autor: Lise, Datum: 11.07.2012, 22:20 Uhr


 

WebsoziCMS 3.8.9 - 205233 -

 

 






 

 
 

fb